UNICONSULT Akademie: 14.06.2019 – Steueroptimale Geschäftsführerbezüge & Maßnahmen zur Mitarbeiterzufriedenheit Für Details hier klicken

1. Was ist die monatliche Beitragsgrundlagenmeldung?

Bei der mBGM handelt es sich um eines der bedeutendsten Modernisierungsprojekte der Sozialversicherung.

Nach dem Meldepflicht-Änderungsgesetz wird die monatliche Beitragsgrundlagenmeldung auf elektronischem Weg stichtagsgemäß bei allen in Betracht kommenden Sozialversicherungsträgern und bei allen Dienstgebern eingeführt. Das bedeutet, dass ab diesem Stichtag von allen Dienstgebern die Beitragsgrundlagen für alle bei ihnen beschäftigten DienstnehmerInnen grundsätzlich monatlich auf elektronischem Weg zu melden sind, wobei sowohl ein neues Tarifsystem als auch ein elektronisches SV-Clearingverfahren eingeführt wird.

2. Sanktionen bei Meldeverspätungen

Als Sanktion für Meldeverspätungen ist im §114 Abs 2 ASVG ein Säumniszugschlag i. d. Höhe von € 50,00 pro Versicherten vorgesehen.

Maximal beträgt dieser Säumniszuschlag das 5-fache der täglichen Höchstbeitragsgrundlage.

3. Erleichterungen bis 31. August 2019

Für Meldeverstöße im Zeitraum 1. Jänner 2019 bis 31. August 2019 werden keine Säumniszuschläge vorgeschrieben.

Obige zeitraumbezogene Erleichterung ist somit sehr großzügig ausgestaltet worden. Bei Fragen zu diesem Thema bitten wir sie sich bei uns zu melden.

 

Relevante Bereiche

FRAGEN ZUM

THEMA?

Mag. René Orth

+43 50885 – 901

rene.orth@uniconsult.at

Das könnte Sie auch interessieren:

Print Friendly, PDF & Email

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?