Durch das Lohn- und Sozialdumpingbekämpfungsgesetz kommt es unter anderem zu verschärften Kontrollen der Finanzpolizei. Da auch der österreichische Auftraggeber (Beschäftigerbetrieb) nicht verschont bleibt sind folgende Punkte zu beachten:

bei Überlassung aus dem EU-/EWR-Raum, Kroatien oder Schweiz:

  • Einbehaltung einer Quellensteuer in Höhe von 20 % des Gestellungsentgeltes, außer Vorlage eines Befreiungsbescheides vom Finanzamt Bruck Eisenstadt Oberwart
  • Einbehaltung einer Kommunalsteuer (3 % von 70 % des Gestellungsentgeltes)
  • Bereithaltung einer Kopie des A1-Formulars (bestätigt die Sozialversicherungspflicht im jeweiligen EU-/EWR-Raum bzw. der Schweiz)
  • Bereithaltung der ZKO4 Meldung
  • Bereithaltung der Lohnunterlagen (Arbeitsvertrag/Dienstzettel, Lohnzettel, Lohnzahlungsnachweise, Arbeitszeitaufzeichnungen und Unterlagen betreffend die Lohneinstufung) in deutscher oder englischer Sprache für die Dauer der Beschäftigung am Einsatzort in Österreich
  • Bereithaltung der Einsatzmitteilung nach §13(6) AÜG

bei Überlassung aus Drittstaaten:

  • statt A1-Formular und ZKO4-Meldung die Bereithaltung der jeweiligen Sozialversicherungsdokumente, sowie Meldung nach § 33g BUAG bei Bautätigkeiten
  • ansonsten gleiche Pflichten wie bei der Überlassung aus dem EU-/EWR-Raum, Schweiz

Den österreichischen Auftraggeber (Beschäftigerbetrieb) treffen Geldstrafen von mindestens € 1.000 pro Dienstnehmer, wenn die oben angeführten Punkte nicht eingehalten werden.

Bitte beachten Sie, dass diese Checkliste lediglich dem österreichischen Auftraggeber dient – der ausländische Arbeitskräfteüberlasser hat zusätzliche Meldeverpflichtungen nach Gewerberecht bzw. Ausländerbeschäftigungsgesetz zu erfüllen!

Für diesbezügliche Auskünfte, sowie Auskünfte betreffend Entsendungen für In- und Outbound–Fälle stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

 

Relevante Bereiche

FRAGEN ZUM

THEMA?

Mag. Doris Schönleitner

+43 50885 – 552

doris.schoenleitner@uniconsult.at

Das könnte Sie auch interessieren:

Um die Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close