Geschätzte Kunden, Freunde und Geschäftspartner unserer Kanzlei,

die Corona-Kurzarbeit war und ist auch nach wie vor als Überbrückungshilfe für Firmen und Mitarbeiter gedacht. Sie soll Firmen helfen Ihre kostbaren Personalressourcen im Unternehmen zu halten und Arbeitnehmern ein garantiertes Nettoeinkommen zwischen 80 und 90% sichern. Leider liegt der Teufel wie immer im Detail und die verantwortlichen Sozialpartner (WKO und Gewerkschaften) können sich noch immer nicht auf bestimmte Details einigen.
Siehe dazu:

www.wko.at/service/handlungsempfehlung-abrechnung-kurzarbeit.pdf

Für die Lohnabrechnung April 2020 bitten wir Sie mit Ihrer zuständigen Lohnverrechnerin Kontakt aufzunehmen, um die genauen Abrechnungsmodalitäten gemeinsam abzuklären. In Bezug auf einen der Kurzarbeitsvereinbarung entsprechenden Lohnabzug gibt es unserer Meinung nach bis dato leider keine gesetzlich abgesicherte Rechtsgrundlage. Einzig bei Unternehmen, welche bereits eine Bestätigung des AMS über die Gewährung der Kurzarbeitsbeihilfe erhalten haben, sollte ein Lohnabzug auf das garantierte Nettoentgelt (80-90%) rechtlich gedeckt sein. 

Wir unterstützen Sie selbstverständlich gerne bei allen notwendigen Schritten, damit wir gemeinsam gut durch diese fordernden Zeiten kommen und danach wieder voll durchstarten können.

Ihr UNICONSULT-Team

Das könnte Sie auch interessieren:

Update zum Fixkostenzuschuss

Update zum Fixkostenzuschuss

Der Corona Fixkostenzuschuss kann seit dem 20. Mai 2020 beantragt werden. Wir haben eine Handlungsempfehlung für Sie vorbereiten und übernehmen für Sie gerne die Abwicklung …

mehr lesen
Print Friendly, PDF & Email

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?