Senkung der Wirtschaftskammerumlage

Ab 1.1.2019 tritt die Novelle des Wirtschaftskammergesetztes in Kraft, die auch zu einer Senkung der Kammerumlage 1 führt. Grundsätzlich wird die Kammerumlage 1 aus der Summe der abzugsfähigen Vorsteuern errechnet. Ab 2019 sind davon die Vorsteuern aus Investitionen in das Anlagevermögen in Abzug zu bringen. Dies umfasst uE auch die Vorsteuern auf geringwertige Wirtschaftsgüter.

Zudem wird ab 2019 ein degressiver Staffeltarif eingeführt, dh mit steigendem Vorsteuervolumen sinkt die Höhe der Kammerumlage in zwei Stufen. Die genaue Höhe dieser Schwellenwerte wird vom Erweiterten Präsidium der Bundeskammer festgesetzt.

Sofern Sie nicht die Smarte Buchhaltung durch die UNICONSULT nutzen, denken Sie rechtzeitig daran, dass diese Neuerungen auch Änderungen bzw. Updates Ihrer Buchhaltungssoftware bzw. hinsichtlich der GWG allenfalls auch eine geänderte Verbuchung bedingen. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich.

Erhöhter AUVA-Zuschuss für Kleinunternehmer

Für Arbeitsverhinderungen durch Krankheit oder Unfall ab 1.7.2018 wird für Kleinunternehmer der AUVA-Zuschuss von bisher 50 % auf 75 % des fortgezahlten Entgelts erhöht. Kleinunternehmer in diesem Zusammenhang sind Unternehmen mit nicht mehr als 10 Beschäftigten im Jahresdurchschnitt. Der Zuschuss gebührt generell und wie bisher bei Krankheit ab dem elften bzw bei Unfall ab dem ersten Tag der Abwesenheit und ist über die GKK zu beantragen.

Ihre UNICONSULT-Personalverrechnung übernimmt die Beantragung gerne für Sie!

Gebührenbremse 2018

Die festen Gebühren nach dem Gebührengesetz können grundsätzlich durch Verordnung des Finanzministers zur Abgeltung der Inflation jährlich angepasst werden. Für 2018 wurde von dieser Indexierungsmöglichkeit weitgehend abgesehen und die Gebühren damit auf dem Niveau von 2010 belassen. Als Begründung führt der Finanzminister an, dass nach Ansicht der Bundesregierung die Steuer- und Abgabenlast in Österreich nach wie vor zu hoch ist und eher sinken soll. Nach Angaben des BMF erspart diese Gebührenbremse 2018 den Österreichern rd € 40 Mio pro Jahr.

Für Fragen steht Ihnen Ihr UNICONSULT-Berater gerne persönlich zur Verfügung!

 

FRAGEN ZUM

THEMA?

MMag. Dr. Andreas Payer

+43 50885 – 100

andreas.payer@uniconsult.at

Das könnte Sie auch interessieren:

Arbeitszeit NEU

Arbeitszeit NEU

Die politisch umstrittene und viel diskutierte Arbeitszeitflexibilisierung trat mit 01.09.2018 in Kraft …

mehr lesen
Print Friendly, PDF & Email

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?