Der Beschäftigungsbonus bietet für Unternehmen die Möglichkeit – unter bestimmten Voraussetzungen – einen Teil der Personalkosten in Höhe von 50 % (gedeckelt mit den Lohnnebenkosten in Höhe der Dienstgeberbeiträge) für zusätzliche, ab 01.07. geschaffene Arbeitsplätze (gemeint sind vollversicherte Dienstverhältnisse), rückerstattet zu bekommen.

Auf unserem Blog finden Sie bereits zwei Beiträge zum Beschäftigungsbonus. Wir haben Ihnen nochmals gebündelt die Kriterien bzw. die wichtigsten Fakten zum Bezug des Beschäftigungsbonus zusammengefasst:

Es muss sich um ein förderungsfähiges Arbeitsverhältnis handeln d.h.

  • um ein vollversichertes Arbeitsverhältnis, das ab 01.07.2017 entsteht (= Beginn der Pflichtversicherung).
  • das Arbeitsverhältnis unterliegt der Kommunalsteuerpflicht oder ist gemäß §8 KommStG davon befreit bzw. umfasst die Beschäftigung einer begünstigt behinderten Person gemäß BEinstG.
  • das Arbeitsverhältnis muss durchgehend zumindest für vier Monate bestehen.
  • das Arbeitsverhältnis muss dem österreichischem Arbeits- und Sozialrecht unterliegen.
  • das Arbeitsverhältnis wird von keiner Landes- oder Bundesstelle im Rahmen eines Zuschussprogramms gefördert.
  • die Arbeitnehmerin bzw. der Arbeitnehmer gehört dem förderungsfähigen Personenkreis an und war in den letzten sechs Monaten vor Beginn der Pflichtversicherung nicht im antragstellenden Unternehmen oder im Konzernverbund bzw. in verbundenen Unternehmen tätig (inkl. Leiharbeitsverhältnisse und freie Dienstverhältnisse).

Förderungsfähige Personen sind Personen, die

  • unmittelbar innerhalb der letzten drei Monate vor Entstehung des zu fördernden Arbeitsverhältnisses zumindest einmal beim AMS als arbeitslos gemeldet waren oder sich dort in einer Schulung befanden.
    (oder)
  • an einer auf bundes- oder landesgesetzlicher Basis geregelten Ausbildung in Österreich teilgenommen haben, wobei der Abgang nicht länger als 12 Monate zurückliegen darf.
    (oder)
  • vor der Entstehung des zu fördernden Arbeitsverhältnisses bereits in Österreich zumindest für 4 Monate erwerbstätig und somit pflichtversichert waren (die längstens zwölf Monate vor Entstehung des zu fördernden Arbeitsverhältnisses geendet hat).

Förderungsfähig sind Unternehmen, die zumindest über eine Betriebsstätte in Österreich verfügen und die nicht als Aus-, Um-oder Neugründung bzw. im Wege einer Übernahme oder eines Treuhandmodells zur Umgehung der Förderungsbestimmungen errichtet wurden oder zu demselben Zweck Organisationsänderungen bzw. Personalverschiebungen innerhalb eines Konzernverbundes durchführen.

 

Anträge können bis zu 30 Kalendertage nach Beginn des Dienstverhältnisses beim AWS gestellt werden.

Vollstreckbare Abgabenschulden gegenüber Sozialversicherungsträgern oder Betriebsfinanzamt verzögern die Auszahlung bis zu ihrer vollständigen Bezahlung bzw. bis zum Abschluss einer Ratenvereinbarung, die binnen 60 Kalendertagen zu erfolgen bzw. abzuschließen ist.

Gerne sind wir bei der Antragstellung behilflich bzw. führen die Anträge für Sie durch.

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine Sonderleistung von Seiten unserer Lohnverrechnung handelt, die gesondert mit einem Betrag von € 200,- netto verrechnet werden muss.

 

Relevante Bereiche

FRAGEN ZUM

THEMA?

Mag. Doris Schönleitner

+43 50885 – 552

doris.schoenleitner@uniconsult.at

Das könnte Sie auch interessieren:

Geschenke an Geschäftsfreunde

Geschenke an Geschäftsfreunde

Grundsätzlich ist Werbeaufwand zur Gänze als Betriebsausgabe abzugsfähig. Man möchte durch Inserate oder bestimmte Geschenke an Kunden oder Geschäftspartner …

mehr lesen
Muss ich ein Fahrtenbuch führen?

Muss ich ein Fahrtenbuch führen?

Das KFZ ist sowohl in der Beratungspraxis als auch bei Prüfungen ein bedeutsames Thema. Bei den laufenden Aufwendungen gilt folgendes: Nur jene Betriebsausgaben, die betrieblich veranlasst sind,

mehr lesen

Um die Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close