In unserer neuen Reihe „this is“ stellen wir Ihnen einen Partner von UNICONSULT auch einmal von einer „privateren“ Seite vor. Es freut uns, dass sich DDr. Herbert Helml, Linz, unseren Fragen gestellt hat.

Sie sind der Gründer der UNICONSULT – Wie kam es dazu?
Die Wünsche und Anliegen der Klienten standen von Anbeginn an im Mittelpunkt meines beruflichen Denkens und Handelns. Die Steuerberatung hat sich vom Markt her rasant zu einer spezialisierten Dienstleistungsbranche entwickelt. Die vielen zu besetzenden Geschäftsfelder, die notwendigen Kompetenzen und die persönliche Klientenbetreuung vor Ort und über nationale Grenzen hinaus, war der Grund für die vor rund 25 Jahren erfolgte Begründung eines Kanzleipartnermodells und des UNICONSULT Netzwerkes in Oberösterreich.


Wollten Sie als Partner der ersten Stunde schon immer Steuerberater werden – Was war Ihr erster Berufswunsch?
Mein Vater, der eine große Steuerberatungskanzlei in Klagenfurt besaß, hinterließ mir Mitte der Siebzigerjahre noch während meines Studiums in Innsbruck durch seinen frühen Tod einen sogenannten Witwenfortbetrieb. So wurde schon in jungen Jahren aus damals noch offenen Zukunftsüberlegungen eine ziemlich konkrete berufliche Wirklichkeit, die es mit Unterstützung eines berufsständischen Kanzleiverwesers zu bewältigen galt. Als ich noch jünger war, hätte ich mir neben der Zukunft als Steuerberater auch vorstellen können, den Bauernhof meines Innviertler Großonkels weiterzuführen oder ein Fitnessunternehmen aufzubauen. Meine Entscheidung zugleich Jus und Betriebswirtschaftslehre zu studieren, hat aber meinen späteren Weg in den Beruf eines Steuerberaters damals schon wesentlich vorgezeichnet.


Was bedeutet „Erfolg“ für Sie?
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN (Joh. Wolfgang v. Goethe). Das habe ich, glaube ich jedenfalls, in meinem Leben beherzigt. Damit ist Erfolg für mich nicht selbstverständlich und auch kein Zufall. Natürlich kommt manchmal auch Glück zum Erfolg und es ist schön, wenn man gelegentlich Erfolg hat ohne diesem hinterhergejagt zu sein. Dabei ist der eigene berufliche Erfolg eng mit dem Erfolg unserer Klienten und den Kompetenzen unserer Mitarbeiter verbunden.

Wie würden Ihre Mitarbeiter Sie beschreiben?
Sie meinen, wie mich meine Mitarbeiter sehen? Schwer zu sagen, es ist nicht jeder Tag gleich. Jedenfalls hoffe ich, dass sie wissen, dass ich sie schätze. Meine offene, manchmal impulsive Art wird aber nicht von allen gleich positiv aufgenommen. Ich bin jedoch sicher sie wissen, dass ich vor allem auch an mich selbst hohe Anforderungen stelle. Bei Kanzleifeiern, kollegialen Meetings und in gemeinsamen Klientengesprächen können sie mich als umgänglichen und, so meine ich, humorvollen Menschen erleben, dem Zusammenarbeit und Teamgeist wichtiger als hierarchisches Gehabe ist. Ich könnte mir vorstellen, dass sie auch bestätigen würden, dass ich gegebene Versprechen auch halte.


Was macht ein erfolgreiches Unternehmen aus?
Ein erfolgreicher Unternehmer.


Nach einem anstrengenden Arbeitstag entspanne ich am besten …
… bei einem Glas südsteirischen Wein, gemeinsamen Abendessen mit meiner Frau und der aktiven Beschäftigung mit meiner inzwischen schon 7 köpfigen Enkelschar. Da wir Eltern von 5 familienorientierten Kindern sind, nimmt auch meine Entspannung durch den laufenden Nachwuchs stetig zu.

Wie sieht die Steuerberaterkanzlei der Zukunft aus?
Neben den wachsenden technologischen und organisatorischen Anforderungen wird in Zeiten zunehmender Verwirrung durch sich laufend ändernde Rechtslagen und Reformen, die angeblich dazu dienen die Unternehmer zu entlasten, wobei sich zugleich der Verwaltungsapparat aufbläht und sich der Staatssäckl füllt, eines immer wichtiger: Vertrauen. Unser alter Leitspruch: „Kompetenz schafft Vertrauen“ ist damit zeitgemäßer denn je. Es ist das Vertrauen unserer Klienten, sich auf uns verlassen zu können, in guten wie in schlechten Zeiten. Die UNICONSULT als Netzwerk in Oberösterreich mit umfassender Beratungskompetenz in allen Bereichen der Steuerberatung ist damit neben der Leistungsbündelung (one stop shop), Wissensvermittlung (UNICONSULT Akademie) und unseren auch internationalen Kontakten für die Zukunft gerüstet.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
In beruflicher Hinsicht wünsche ich mir für die Zukunft weiter mit interessanten Klienten, die mir etwas abverlangen, von denen ich aber lernen kann und deren Gesellschaft mir Spaß macht, zusammenarbeiten zu können. Für das UNICONSULT Netzwerk ein Wachsen, Blühen und Gedeihen und persönlich wünsche ich mir und meinen Enkeln, auch in Zukunft in einer freien und kulturell vertrauten Gesellschaft leben zu können.

DDr. Herbert Helml, UNICONSULT Linz

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?