Vorsteuervergütung für Drittlandsunternehmen in Österreich – Achtung: Fallfrist 30.06.!

Unternehmen, die nicht im EU-Gemeinschaftsgebiet ansässig sind und die

  • keine oder nur steuerfreie Umsätze oder
  • nur Umsätze, für welche die Steuerschuld auf den Leistungsempfänger übergeht (Reverse-Charge-Umsätze) in Österreich ausführen

können die Erstattung der österreichischen Vorsteuern aus bezogenen Leistungen mittels Antragsformular U 5 beim Finanzamt Graz-Stadt beantragen.

Es können nur jene in Österreich angefallene Vorsteuern geltend machen werden, für die nach dem österreichischen Umsatzsteuergesetz eine Abzugsmöglichkeit vorgesehen ist.

Bei jährlicher Antragstellung muss der zu erstattende Betrag mindestens 50 Euro betragen.

WICHTIG: Der Erstattungsantrag ist binnen sechs Monaten nach Ablauf des Kalenderjahres zu stellen, in dem der Erstattungsanspruch entstanden ist. Dh der Antrag muss bis zum 30. Juni des Folgejahres zur Post gegeben worden sein. Diese Frist kann nicht verlängert werden.

Für das Vorsteuererstattungsverfahren benötigt das Finanzamt folgende vollständig ausgefüllte Formulare bzw. Originalunterlagen:

  • Fragebogen Verf 18 (bei erstmaliger Beantragung)
  • Antragsformular U 5 mit firmenmäßiger Zeichnung
  • Unternehmerbestätigung (U 70) im Original (von der ausländischen Finanzverwaltung des einreichenden Unternehmens bestätigt, nicht älter als ein Jahr; inhaltsgleiche ausländische Formulare samt Übersetzung werden anerkannt)
  • Originalrechnungen (Kopien werden nicht anerkannt. Die Originalrechnungen sind gleichzeitig mit dem Antrag bzw innerhalb der Antragsfrist vorzulegen.)

 

Für weitere Fragen steht Ihnen Ihr UNICONSULT-Experte gerne zur Verfügung!

 

Relevante Bereiche

FRAGEN ZUM

THEMA?

MMag. Andreas Payer

+43 50885 – 100

andreas.payer@uniconsult.at

Das könnte Sie auch interessieren:

Geschenke an Geschäftsfreunde

Geschenke an Geschäftsfreunde

Grundsätzlich ist Werbeaufwand zur Gänze als Betriebsausgabe abzugsfähig. Man möchte durch Inserate oder bestimmte Geschenke an Kunden oder Geschäftspartner …

mehr lesen
Muss ich ein Fahrtenbuch führen?

Muss ich ein Fahrtenbuch führen?

Das KFZ ist sowohl in der Beratungspraxis als auch bei Prüfungen ein bedeutsames Thema. Bei den laufenden Aufwendungen gilt folgendes: Nur jene Betriebsausgaben, die betrieblich veranlasst sind,

mehr lesen

Um die Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close